International Partners
hdpk - SHR Hochschule der populären Künste The Institute Fontys SonusFactory LACM Swiss Drum Academy Drumtrainer Berlin
 
 
powered by
Yamaha Sonor Meinlcymbals Markbass Apple Apple Klangfarbe Förstl KontrabassWien Roli

 

Kompositionspädagogik

 

Erste Institution Europas

Seit September 2010 bietet das VMI als erste Institution Österreichs ein Studiums für KOMPOSITIONSPÄDAGOGIK an. Das Studium verbindet das kreative, kompositorische Gestalten von Musik mit fachlich-didaktischen und pädagogischen Kompetenzen, schließt mit der Lehrbefähigung IGP ab und ermöglicht damit auch ein Arbeitsfeld an Musikschulen, allgemeinbildenden Schulen, Konservatorien und ähnlichen Bildungseinrichtungen.

Der Komponist, Pädagoge und Musiker Mag. Richard Graf, auf dessen Initiative dieses Studium eingerichtet wurde, übernimmt die Leitung dieses neuen Lehrgangs: “Dieses Studium soll zeitgemäße, didaktisch aufbereitete Kompositionsmethoden und Konzepte vermitteln, die kreative Gestaltungsmöglichkeiten und damit neue musikalische Erfahrungen bieten, wodurch Kinder und Jugendliche in ihrem aktiven, schöpferischen Umgang mit Musik unterstützt werden. Das Komponieren wurde bisher in der musikalisch-pädagogischen Ausbildung kaum berücksichtigt. Aktuelle Entwicklungen in Deutschland, aber auch in Österreich deuten darauf hin, dass nun der Zeitpunkt für ein entsprechendes Studienangebot gekommen ist. Die Einrichtung des Studiums Kompositionspädagogik stellt national und international ein Pionierprojekt dar.“

Beim Studium der Kompositionspädagogik handelt es sich um ein Vollstudium, welches mit einer staatlich anerkannten Lehrbefähigung abgeschlossen wird. Wie bei allen anderen Studienlehrgängen des VMI steht auch bei dieser Studienmöglichkeit eine ausgewogene Kombination aus systematischem Theorie- und Praxisunterricht in Verbindung mit einem modernen und zeitgemäßen Lehrplan sowie einer optimalen Zeitnutzung im Vordergrund.

Weiters besteht die Möglichkeit, diese neue Studienform mit anderen Studienlehrgänge des VMI (z.B. einem Kompositions-, Instrumental- oder IGP-Studium) zu kombinieren, wodurch in Hinblick auf die spätere Berufsausübung eine besonders hohe Qualifikaktion erlangt werden kann.

Details zum Kompositionsstudium

 

Komposition und Pädagogik

Der Schwerpunkt dieses Studiums liegt, neben der sogenannten Jazz- und Popularmusik, auf zeitgemäßen Kompositions- und Arrangiertechniken, Medien- und Fimmusik, elektroakustischer Musik und Computermusik. Eine ausgewogene Kombination aus praktischen, theoretischen und pädagogischen Ergänzungsfächern in Verbindung mit dem zentralen künstlerischen Hauptfachunterricht für Komposition führt in der Regel nach einer Mindeststudiendauer von 8 Semestern zum Abschluss des Studiums.

Die Kombination von Kompositions-, Theorie- und Praxisunterricht in Verbindung mit ergänzenden Pädagogikfächern bereitet die Studierenden somit optimal auf ihre spätere Unterrichtstätigkeit als Kompositionslehrer an Musikschulen, Konservatorien oder Universitäten vor. Bereits zuvor an anderen Schulen mit Öffentlichkeitsrecht abgeschlossene Lehrveranstaltungen werden für das Studium der Kompositionspädagogik grundsätzlich anerkannt.

 

Details zur Kompositionspädagogik

Studienbeginn: Februar und September.

Studiendauer: 8 Semester. Bereits zuvor an anderen Bildungseinrichtungen mit Öffentlichkeitsrecht absolvierte Lehrveranstaltungen oder Jahrgänge können für das Studium am VMI grundsätzlich angerechnet werden, wodurch sich die vorgesehene Mindeststudiendauer entsprechend verringern kann.

Voraussetzungen: Mehrjährige Spielpraxis und musiktheoretische Vorkenntnisse sowie das Bestehen der Aufnahmeprüfung. Personen aus Nicht-EU-Ländern haben bei Studienbeginn eine gültige Aufenthaltsgenehmigung vorzuweisen. Diese kann nach positiver Absolvierung der Aufnahmeprüfung am jeweiligen Konsulat beantragt werden.

Aufnahmeprüfung: Die Aufnahmeprüfungen für das Sommersemester (Studienbeginn: Februar) finden jeweils im November und Dezember, jene für das Wintersemesters (Studienbeginn: September) jeweils im Mai und Juni statt. Davon abweichende Termine können auf Anfrage vereinbart werden. Details zur Aufnahmeprüfung

Inskription: Nach bestandener Aufnahmeprüfung erfolgt die Inskription (Einschreibung), bei der neu aufgenommene StudentInnen eine für die gesamte Studiendauer gleichbleibende Studenten- und Matrikelnummer erhalten. Für den weiteren Verbleib an der Schule ist mit jedem neuen Schuljahr eine erneute Inskription innerhalb der hierfür vorgesehenen Inskriptionsfristen vorzunehmen.

Studienprüfungen: Während des gesamten Studiums finden in regelmäßigen Abständen verschiedene theoretische und praktische Prüfungen statt, die gewährleisten sollen, dass Studierende die erlernten Techniken zum jeweiligen Zeitpunkt in ausreichendem Maße beherrschen. Abgeschlossen wird das Studium mit einer kommissionellen Prüfung.

Förderungen und Stipendien: Studierende des VMI haben gemäß den gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich Anspruch auf Familienbeihilfen, Studienförderungen und Stipendien. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Sekretariat, bei der ÖH, dem zuständigen Finanzamt oder der betreffenden Studienbeihilfebehörde. Inskriptions- und Studienerfolgsbestätigungen zur Vorlage bei den o. g. Behörden können während der gesamten Studiendauer jederzeit im Sekretariat des VMI beantragt werden.

Studienabschluss: Abgeschlossen wird das Studium mit einer kommissinellen Abschlussprüfung, für das u. a. ein individuelles Konzertprogramm vorbereitet wird, welches im Rahmen eines öffentlichen Konzertes zu präsentieren ist. Nach positiver Absolvierung dieser Prüfung erhalten die AbsolventInnen die betreffenden staatlich anerkannten Abschlusszeugnisse und Diplome.

Anmeldung: Eine Online-Anmeldung zur Aufnahmeprüfung ist jederzeit möglich. Um auch tatsächlich einen Studienplatz für den gewünschten Studienbeginn zu erhalten, wird eine möglichst frühzeitige Anmeldung zur Aufnahmeprüfung empfohlen. Als Anhaltspunkt kann dafür jeweils der vorangegangene Studienbeginn genannt werden (z.B. Online-Anmeldung ab Februar bei beabsichtigten Studienbeginn im darauffolgenden September). Zur Online-Anmeldung

Studiengebühren: Alle Studiengebühren im Überblick