VMI - Vienna Music Institute - Über uns

Über uns

Geschichte

Das VMI ist seit mehr als zwei Jahrzehnten auf die professionelle Ausbildung von Studierenden im Bereich der modernen Musik spezialisiert. Dabei war das Institut immer wieder Vorreiter bei der Entwicklung neuer Studiengänge und führte beispielsweise als erste österreichische Bildungseinrichtung einen Studiengang für Kompositionspädagogik ein oder ist gegenwärtig die einzige Bildungseinrichtung, die staatlich anerkannte Studiengänge für Songwriting oder Creative Musicianship führt. Mittlerweile verfügt das VMI über ein breit gefächertes Spektrum staatlich und international anerkannter Studiengänge, die beispielsweise von verschiedenen Gesangs- und Instrumentalstudien über Elektronische Musik und Musikpädagogik bis hin zu Music Production und Music Business reichen.

Die Gründung des VMI-Vienna Music Institute reicht auf das Jahr 1999 zurück, in dem aus einer Verbindung von europäischer und angloamerikanischer Musizier- und Ausbildungstradition erste Instrumentalstudiengänge erfolgreich realisiert wurden. Seither ist das VMI kontinuierlich ausgebaut worden und gewachsen. So folgten schon bald danach weitere Studiengänge, etwa für Gesang oder Komposition sowie die staatliche Anerkennung aller Studiengänge durch das österreichische Bildungsministerium, wonach die Studierenden die Möglichkeit hatten, auch staatliche Studienförderungen und Stipendien für ihr Studium am VMI zu beziehen.

Im Jahr 2015 erfolgte dann der dritte und bislang letzte Umzug des VMI in die Nobilegasse 23-25 des 15. Wiener Gemeindebezirks, mit optimaler Verkehrsanbindung und direktem Blick auf Schloß Schönbrunn. Das nunmehr deutlich größere und attraktivere Schulgebäude ermöglichte die Errichtung größerer Hörsäle, zusätzlicher Unterrichts- und Administrationsräume, Aufenthaltsmöglichkeiten für Studierende und Lehrpersonal sowie einen eigenen Konzertsaal mit rund 100 Sitzplätzen und eigenen Tonstudios, in denen regelmäßige Live-Aufnahmen realisiert werden können und die Abteilung Music Production vorrangig arbeitet. Auch in die Ausstattung der Räume und Erweiterung des Equipments wurde im Zuge dessen investiert, sodass die Unterrichtsräume mit neuem Instrumentarium und elektronischen Anlagen ausgestattet wurden.

Die internationale Anerkennung und Bestätigung, dass das VMI alle Voraussetzungen zur modernen Hochschulbildung erfüllt, erfolgte dann in offizieller Form im Jahr 2016 durch die Europäische Kommission mit der Verleihung der Erasmus Charta for Higher Education an das VMI. Mit dem Beginn einer erfolgreichen Teilnahme am europäischen Austauschprogramm ERASMUS+ wuchs nicht nur die Zahl der Studierenden weiter an, sondern auch jene internationaler Partnerhochschulen, mit denen das VMI seither in regem Austausch steht und verschiedenste internationale Projekte und Mobilitäten verwirklicht. Die zunehmende Globalisierung und der Ausbau des World Wide Webs trugen ebenfalls dazu bei, dass der Anteil an internationalen Bewerber*innen aus aller Welt heute bei mehr als 50 Prozent, liegt was sich insbesondere auf die Community des VMI und die Vielfalt der künstlerisch-kreativen Arbeit von Studierenden überaus positiv ausgewirkt hat.
 
Die Kombination einer internationalen Community mit einem breiten Spektrum sich optimal ergänzender Studiengänge ermöglicht Studierenden wie Lehrenden eine kreative und erfolgreiche Zusammenarbeit auf verschiedensten Ebenen. Der sich daraus ergebende Austausch mit gleichgesinnten Musiker*innen und Kreativschaffenden, zeigt sich vor allem in der stetigen Realisierung neuer Projekte, Konzertprogramme oder Studioaufnahmen. Aktuell verfügt das VMI über 10 Abteilungen mit jeweils eigenständigen Studiengängen auf höchster Ausbildungsstufe, die auch in unterschiedlichsten Kombinationen absolviert werden können. Der hervorragende Lehrkörper des Institutes, dem zahlreiche Musiker*innen, Pädagog*innen und Fachleuten aus der Musikwirtschaft angehören, wird laufend durch internationale Gastlektoren ergänzt. Dies ermöglicht ein überaus breitgefächertes Ausbildungsspektrum abzudecken, das Studierenden den Weg in die eigene Karriere ebnen soll. Wie dies im Detail nach Abschluss eines Studiums am VMI gelingen kann, haben bereits zahlreiche Absolvent*innen eindrucksvoll gezeigt. 

Philosophie

Kreativität und Musikalität sind in der Regel naturgegebene Fähigkeiten des Menschen, die - ähnlich wie die sprachliche Ausdrucksfähigkeit oder körperliche Bewegungsfähigkeit - perfektioniert werden oder verkümmern können. Unsere Zielsetzung besteht darin, diese Fähigkeiten durch professionelle und praxisorientierte Ausbildungsformen zu erweitern und zu perfektionieren. Ermöglicht wird dies durch eine ausgewogene Kombination aus fundierter Wissensvermittlung und zeitgemäßem Praxisunterricht, der Förderung von Kreativität und Eigenständigkeit, der Auseinandersetzung mit verschiedenen Themenbereichen und Aufgabenstellungen sowie der Zusammenarbeit mit anderen Musiker*innen und Kreativschaffenden, unter Anleitung eines professionellen und international besetzten Teams an hervorragender Dozent*innen.

 

Getreu diesen Grundsätzen, begegnen wir Bewerber*innen bereits bei der ersten Kontaktaufnahme, insbesondere aber bei der Aufnahmeprüfung, mit entsprechendem Respekt und nehmen uns ausreichend Zeit für Beratungen oder die Wahl des jeweils passenden Studiums. Bereits vorhandenes theoretisches Wissen oder technische Virtuosität können natürlich ein Kriterium zur positiven Absolvierung der Aufnahmeprüfung darstellen, ebenso großen Stellenwert messen wir aber dem kreativen Potential von Bewerber*innen und der erkennbaren Leidenschaft zur Absolvierung eines Musikstudiums bei. Dabei können wir auf unsere langjährige Erfahrung zurückgreifen, die gezeigt hat, wie vielfältig die kreativen Ausdrucksmöglichkeiten und erfolgreichen Werdegänge von Studierenden und Absovent*innen des VMI sein können.

 

So nehmen wir uns während der gesamten Studienzeit und darüber hinaus auch gerne Zeit für persönliche Gespräche oder individuelle Karriereberatungen, versuchen immerzu ein offenes Ohr für die Anliegen und Bedürfnisse unserer Studierenden zu haben und unterstützen diese im Bedarfsfall auch bei Antragsstellungen, Auslandssemester, Praktika, Projekten, Konzerten, Studioaufnahmen, Social-Media-Auftritten und vieles andere mehr. Parallel dazu, besteht unser oberstes Ziel darin, möglichst alle Studierenden zu einem positiven Studienabschluss und einer erfolgreichen Karriere zu verhelfen. Dass uns das zum weitaus überwiegenden Teil immer wieder gelingt, zeigen unzählige Absolvent*innen, die dem VMI nicht selten über ihre Studienzeit hinaus verbunden bleiben.

 

Ein besonderes Anliegen ist uns daher auch die Kultivierung von Diversität und Inklusion. Was kompliziert klingen mag, ist für uns ganz einfach und selbstverständlich: Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Menschen und Gruppen als Vorteile erkennen und bestmöglich zu nützen. Wir setzen diesen Anspruch auch darin um, dass am VMI keine Person und kein Studiengang isoliert für sich alleine arbeitet, sondern in stetigem Austausch mit Anderen steht, sodass die permanente Zusammenarbeit zwischen Musiker*innen, Komponist*innen, Songwritern, Musikproduzent*innen und Musikmanager*innen am VMI zum ganz normalen Studienalltag zählt. Darüber hinaus bekennen wir uns zur Frauenförderung und der Gleichstellung von Geschlechtern oder Personen mit Handicaps sowie einem respektvollen Umgang mit Menschen unterschiedlicher staatlicher oder ethnischer Zugehörigkeit, Religionszugehörigkeit, sexueller Orientierung oder verschiedenen Weltanschauungen.

Über uns

 

Gasthören

Die beste Möglichkeit, um sich ein persönliches Bild vom VMI und seiner Community zu machen, besteht darin, sich als Gasthörer*in anzumelden. Dies bietet die Gelegenheit, einen ganzen Tag lang kostenlos und unverbindlich an allen Lehrveranstaltungen des betreffenden Tages teilzunehmen, Studierende und Lehrende persönlich kennenzulernen, alles Wissenswerte über die verschiedenen Studienangebote aus erster Hand zu erfahren oder sich nach Bedarf ausführlich beraten zu lassen. So erhält man einen guten Eindruck von der angenehmen Atmosphäre und professionellen Arbeit am VMI - ganz nach dem Motto: "Tag der offenen Tür" findet bei uns jeden Tag statt!

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen "Tag der offenen Tür" mit vorbereiteten Präsentationen und Ansprachen, bietet "Gasthören" am VMI einen lebendigen Austausch mit unserer Community und wirklichen Einblick in den Studienalltag, der alles andere als alltäglich ist. Denn bei uns ist kein Tag wie der andere, jeder Studiengang, Lehrende und Studierende besonders, wie die Aktivitäten und Zusammengehörigkeit dieser Gemeinschaft. Nützen Sie diese Möglichkeit und melden Sie sich als Gasthörer*in an - wir freuen uns auf Sie!

Online-Anmeldung zum Gasthören

Veranstaltungen

In regelmäßigen Abständen und Ergänzung zum regulären Studienbetrieb veranstaltet das VMI neben Konzerten auch in regelmäßigen Abständen verschiedenste Workshops, Masterclasses, Seminare oder Gastbesuche von internationalen Musiker*innen und Fachleuten aus der Musikbranche. Diese Veranstaltungen können von Studierenden des VMI in der Regel kostenlos besucht werden und bereichern den Studienalltag auf spezielle und vielfältige Weise. Darüber hinaus unterstützt das VMI seine Studierenden und Lehrenden auch bei der Durchführung von Projekten, organisiert Exkursionen zu fachspezifischen Organisationen und Betrieben oder Auslandsreisen zu internationalen Partnern.

Kooperationen

In regelmäßigen Abständen und Ergänzung zum regulären Studienbetrieb veranstaltet das VMI neben Konzerten auch in regelmäßigen Abständen verschiedenste Workshops, Masterclasses, Seminare oder Gastbesuche von internationalen Musiker*innen und Fachleuten aus der Musikbranche. Diese Veranstaltungen können von Studierenden des VMI in der Regel kostenlos besucht werden und bereichern den Studienalltag auf spezielle und vielfältige Weise. Darüber hinaus unterstützt das VMI seine Studierenden und Lehrenden auch bei der Durchführung von Projekten, organisiert Exkursionen zu fachspezifischen Organisationen und Betrieben oder Auslandsreisen zu internationalen Partnern.