Recording Session

Gesang

Helena May_photocredit_RobBlackham_edited.jpg

Helena May Harrison

Die aus England stammende Sängerin und Gesangspädagogin, Helena May Harrison, verfügt über jahrelange Perfomance- und Unterrichtserfahrung. Ausgebildet am Gorseinon College (Performing Arts Diploma in Performing Arts), der der University of South Wales (BA 1st Class Hons in Drama Theatre & Media) sowie am Royal Welsh College of Music & Drama in Cardiff (MA in Musical Theatre) ist sie sowohl im Gesangs- als auch Performance-Bereich eine professionelle Akteurin und Dozentin. Als Lehrende war Helena May Harrison bereits an verschiedensten Bildungseinrichtungen tätig. So zum Beispiel an der HPL University of South Wales, Cardiff, an der Go Theatre Stage School, der Performing Arts Academy Wales, der Richmond Music Trust, Twickenham, am ACM Guildford und Clapham, London oder am ICMP – Institute of Contemporary Music Performance, einer in London ansässigen Partneruniversität des VMI.

 

Ebenso umfangreich und vielfältig wie die Unterrichtstätigkeit sind ihre Erfahrungen als professionelle Sängerin und Performerin. Ihre Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Bands umfasst beispielsweise folgende bisherigen Kollaborationen: Redtenbacher's Funkestra (mit regelmäßigen Live-Shows im 606 Club, Konzerten beim JazzFest Wien, Kirchdorf Festival, im Porgy & Bess oder Ziggy's World Jazz Club in London); Kokomo (einem der bekanntesten und renommiertesten britischen Soul-Pioniere der 70er Jahre, mit dem Helena May Harrison vor allem in London und Umgebung auftrat, wie z.B. in der Colston Hall, Bristol; Royal Festival Hall, London; The Average White Band; Ronnie Scott's; The Boisdale Canary Wharf, London; The Half Moon, Putney, London; The Stables; Pizza Express, High Holborn; The Jazz Cafe, London); mit der London Gay Big Band (beim British Summer Time Festival, Hyde Park 2016 und 2018; Pride in London, Trafalgar Square 2016 und 2017; Underbelly Festival London, Southbank 2016 und 2018; Pride in Sitges, Barcelona 2016 und 2017); The Siren Sisters (Christmas with The Siren Sisters; Wales Festival of Remembrance; An Evening of Movies and Musicals with Ruthie Henshall and John Owen Jones; Supporting Only Men Aloud - Summer Tour (2012) sowie bei zahlreichen Radio- und Fernsehauftritte, wie z.B. BBC Radio Wales, ITV Wales, S4C); The Floyd Effect, Endless Floyd, Think Floyd: (Pink Floyd Tribute UK Tour, Backing Vocals, ‘Dark Side of the Moon’ album einschließlich ‘Great Gig in the Sky’ und Rhodes Rock Festival).

 

Helena May Harrison ist mit verschiedensten Genres der modernen Musik bestens vertraut. Zu ihren bisherigen Performance Higlights zählen unter anderem: Jazz - The Siren Sisters (1940s Close Harmony Vintage Trio) und Red Stripe Band (London Boogie-Jazz Group); Pop - Helena May (Original Project), F1 VIP Paddock Club (Monza 2021, Silverstone und Abu Dhabi 2019), Corporate & Wedding Events; Rock - Think Floyd (UK Pink Floyd Tribute), Endless Floyd (UK Touring Pink Floyd Tribute); Disco - New L-ements (Austrian Earth Wind & Fire Tribute); Funk & Soul - Count Basic (Austrian Original Project), Redtenbacher’s Funkestra (Jazz-Funk), Kokomo (British Soul Legends). Seit 2018 hat Helena May Harrison ihren Lebensmittelpunkt in Österreich. Während dieser Zeit veröffentlichte sie ihr eigenes Album "Funkalicious" und ist regelmäßig bei verschiedenen Events und Veranstaltern aufgetreten (z.B. in der Albertina Passage, bei Jazz-Lounge Abenden im Park Hyatt Hotel oder bei Open-Air-Konzerten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Booking-Agenturen).

 

I love to specialise in vocal technique, singer’s mindset/confidence, vocal health, songwriting, performance coaching and song repertoire. I was born in the UK and am a native British speaker. I feel my British roots really benefit when working with international contemporary singers in regards to vowel placement, vocal energy and overall vocal tone. I really enjoy coaching, embracing the individual’s voice, building rapport and seeing a singer’s personal breakthroughs. I have experience with students who are learning at College/University/Master level - teaching on specific modules which include a course syllabus and work towards 'End of Term' assessments. I also offer help with original work, live set repertoire and advice on the UK/Europe industry. I'm very thankful to have had an exciting, colourful, varied career so far and I’m always looking to extend my skills and work experiences. (Helena May Harrison)

Foto credit: Rob Blackham

IMG_4485_edited.jpg

Suzanne Carey  

Die aus Montana in den Vereinigten Staaten von Amerika stammende Sängerin und Gesangspädagogin, Suzanne Carey, studierte an der University of Colorado, ist seit rund zweieinhalb Jahrzehnten als Gesangslehrerin und Stimmbildnerin tätig und spricht neben ihrer Muttersprache Englisch auch perfekt Deutsch. Von 2002 bis 2004 unterrichtete sie an der Vienna Music School, in den Jahren 2013, 2014 und 2016 als Gastlektorin am Missoula Community Theater, von 2009 bis 2020 an der Vienna’s English Theater Musical School und von 2016 bis 2020 an der Amadeus International School in Wien. Als Lehrende wird Suzanne Carey insbesondere dafür geschätzt, dass sie Studierenden ein starkes technisches Fundament für verschiedenste Musikstile zu vermitteln versteht und diese durch ihre umfangreichen Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Bühnenperformance optimal auf Studienprüfungen, Konzertaufführungen und die Tätigkeit als professionelle Sänger*innen und Musiker*innen vorzubereiten weiß.

 

Die umfangreiche Bühnenerfahrung von Suzanne Carey beruht auf zahlreichen Engagements an bedeutenden internationalen Bühnen. So wurde sie zwischen 1994 und 2020 für eine ganze Reihe an Produktionen engagiert, die vorwiegend im Rahmen von Musiktheatern zur Aufführung gelangten: 1994 für A LITTLE NIGHT MUSIC (Ensemble), Macky Theater USA; 1996-1997 DIE SCHÖNE UND DAS BIEST (Ensemble), Raimund Theater; 1997-2000 TANZ DER VAMPIRE (Magda), World Premier directed by Roman Polanski, Raimund Theater; 2001 MAN OF LAMANCHA (Aldonza), Fireside Theater USA; 2002 THE COLE PORTER STORY (Sekretärin), Wiener Kammeroper; 2002 NEW YORK, RETOUR (One Woman Show), Wiener Metropol; 2003 und 2004 THE GHOST OF CANTERVILLE (Mrs. Otis), Stadttheater Klagenfurt; 2004 THE VAGINA MONOLOGUES (Ensemble), Vienna Theater Project; 2004 und 2005 I LOVE YOU, YOUR’E PERFECT, NOW CHANGE (Ensemble), Ensemble Theatre; 2006         FAME (Ms Sherman), Stadttheater Merzig; 2007 WHEN SHE DIED (OPERA), Wiener Kammeroper; 2007   DON’T DRESS FOR DINNER (Suzette), Art for Charity Vienna; 2009-2012 THE COUNT OF MONTE CRISTO (Ensemble), St. Gallen; 2010          BOEING BOEING (Stewardess), Vienna Theater Project; 2012-2013 SISTER ACT (Mother Superior), Ronacher; 2014 LOVE NEVER DIES (Ensemble), Ronacher; 2014 BAD DATES (ONE WOMAN PLAY), Vienna’s English Theater; 2018 THE EFFECT (Toby Sealey), Open House Theater Vienna; 2019 und 2020 NEXT TO NORMAL  (Diana), Vienna’s English Theater;

 

Komplettiert wird die bisherige Karriere von Suzanne Carey durch mehrere CD-Veröffentlichungen, die zwischen 1996 und 2022 realisiert wurden. Dazu zählen beispielsweise 1996 DIE SCHÖNE UND DAS BIEST (European Premiere Cast), 1998 TANZ DER VAMPIRE (World Premiere Cast), 2002 ELISABETH 10th Anniversary Concert, 2002 STEVE BARTON MEMORIAL CONCERT, 2011 TANZ DER VAMPIRE Live 10th Anniversary Concert (Magda), 2011 SISTER ACT LIVE Vienna Cast und 2004-2022 MUSICAL MAMIS  (Benefiz für“Young Mum”Initiatorin, Organisatorin und Mitwirkende).

 
 
 
 
Mel Verez - VMI

Mel  Verez

Die charismatische und facettenreiche Sängerin schloss 2013 ihr Jazz & Popgesangsstudium mit Auszeichnung in Wien ab, ist seit 2009 als Songwriterin und Sängerin, sowie Co-Produzentin bei diversen Projekten tätig und konnte sich durch ihre mitreißende Performance in der österreichischen Soulszene bereits einen Namen machen. Durch ihre Teilnahme an der Musikshow „The Voice of Germany“, machte sie 2012 im Team „BossHoss“ erstmals die Zuschauer in Deutschland und der Schweiz auf ihre Stimme aufmerksam. Seit 2012 ist sie außerdem als dipl. Vocalcoach bei „Vocasa Music“ tätig.

Ihre Gesangsausbildung absolvierte Mel Verez unter anderem bei Shelia Michellé, Chris Kisielewsky, Stephan Gleixner, Juci Janoska, Agnes Heginger oder Willi Landl. Ihre Konzerttätigkeit reicht von zahlreichen Auftritten in Österreich, Deutschland, der Schweiz oder England bis nach China. Hierzulande wurde sie auch mit mehreren Liveacts beim Life Ball oder in der Ö3 Zeitreise einem breiteren Publikum bekannt, weiters durch die Veröffentlichung von zwei Alben und mehreren Singles, beispielsweise mit 'Gordopac' oder ihrem Soloprojekt 'Mel Verez'.

Die Zusammenarbeit von Mel Verez mit verschiedensten Künstlern und Musikern ist überaus vielfältig. Hervorzuheben wäre dabei insbesonere: The Teddy Blackwood Imperials (Originalgospelsänger von Elvis Presley), Dennis Jale, Gary Lux, Jao Caetano (Incognito Percussionist), Hubert Tubbs (Ex-Tower of Power), Wickerl Adam (Hallucination Company), Conrad Schrenk, Goran Mikulec, Willi Langer, Silvio Berger, Shelia Michellé, Thomas Palme, Rue Kostron (Christina Stürmer Band), Werner Feldgrill, Christian Ziegelwanger, Engel Mayr (Russkaja), Random Trip (Budapest), Claus Spechtl oder Andy Baum.

Die Voraussetzung ist das Talent, der Schlüssel zum Erfolg ist Disziplin und Disziplin erreichen wir durch die Liebe zu dem, was wir tun! (Mel Verez)

Sterrer Veronika - VMI

Veronika Sterrer

Die gebürtige Oberösterreicherin absolviert derzeit ihr Masterstudium der Instrumental- und Gesangspädagogik für Jazz- und Populargesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wo sie 2018 ihr Bachelorstudium mit Schwerpunkt Komposition und Produktion mit Auszeichnung abschloss. Zu ihren Lehrenden zählten dort unter anderem Patricia Simpson, Juci Janoska und Philipp Sageder. Im Rahmen eines Erasmusaufenthaltes studierte sie ein Jahr am Institut für Musik in Osnabrück bei Sascha Wienhausen.

Für ihr Soloprojekt no:no schreibt und produziert sie ihre eigene Musik und veröffentlichte im Herbst 2020 ihre Debüt EP body memories auf ihrem eigens gegründeten Label LFNT BABY. Bei AVEC steht sie als Keyboarderin und Backgroundsängerin auf der Bühne. In weiteren unterschiedlichen Formationen ist sie als Lead- oder Backgroundsängerin live und im Studio tätig (u.a.: Anja Om, La Risa, Transient Lines).

Die Stimme ist vermutlich das Instrument, das uns am nächsten ist, am direktesten mit uns verbunden ist. Die eigene Stimme in all ihren Facetten kennen- und nutzen zu lernen und mit ihr zuwachsen braucht Geduld, Entschlossenheit und Mut. Die richtige Technik ist dabei Fundament, istMittel, um uns Ausdrucksmöglichkeiten zu geben, damit wir mit unserer Musik erzählen können, was wir fühlen. (Veronika Sterrer)

Willi Landl - VMI

Willi Landl

Der gebürtige Oberösterreicher hat an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz Gesang und Gesangspädagogik studiert und anschließend fünf Jahre in Hamburg gelebt. Seither ist er ein im deutschen Sprachraum aktiver Sänger und Songschreiber, der bis dato vier Tonträger unter eigenem Namen veröffentlicht hat. Er beeindruckt mit unnachahmlich erratischen, zugleich berührenden und poetischen Wortbildern, die sich zu Liebeshymnen, Phantasieträumen und Selbstportraits in Song-Form zusammen setzen, mit denen ihm airplay auf FM4 gleichermaßen wie auf Ö1 gelingt.

Willi Landls vielseitige musikalische Interessen mündeten in unterschiedlichste Kooperationen: zB einem Theaterstück mit der Rockband Kreisky, Projekte mit der Jazzwerkstatt Wien, Auftragskomponist für Chor und Theater, Hip Hop, Freie Impro und Klassischer Jazz mit wichtigen Vertretern der Wiener Szene. Neuerdings zeigt er auch seine Chansonnier-Qualitäten, unter anderem als Georg Kreisler Interpret.

Willi Landl ist ein begehrter Gesangspädagoge und unser aktueller Neuzugang am VMI. Er hat zuvor bereits an verschiedenen Konservatorien in Hamburg und Wien sowie an Anton Bruckner Universität in Linz unterrichtet.

Move your ass and your mind will follow. (Willi Landl)