English Kontakt Email Facebook Videos Kalender
vocals guitar piano bass drums saxophone violin trumpet percussion trombone others
Individueller Einzelunterricht
 

Instrumentalkurse

                            

 

                                     

 

                                                

 
 

Für alle Instrumente

Format: Semesterkurs

Zielgruppe: InstrumentalistInnen

Level: Alle Levels

Termine: Wöchentlich

Uhrzeit: n.V.

Beschreibung: Instrumentalunterricht in Form von wöchentlichen Einzelstunden werden am VMI für alle Instrumente angeboten. Dabei können die KursteilnehmerInnen zwischen Unterrichtseinheiten zu jeweils 30, 45 oder 60 Minuten wählen. Die Kurse bieten eine individuelle Schulung, ausgehend vom jeweiligen Niveau und den Interessen der SchülerInnen. Die erfahrenen PädagogInnen und professionellen MusikerInnen gehen dabei in besonderer Weise auf die Bedürfnisse und Anliegen der KursteilnehmerInnen ein.

Kursleitung: Das VMI verfügt über eine große Anzahl an heimischen und internationalen MusikerInnen, PädagogInnen, Kreativschaffenden und Lehrenden mit unterschiedlichen Spezialisierungen, die ihr Know-how mit Leidenschaft und Begeisterung weitergeben. Die Kursleitung des Instrumentalunterrichts hängt vom gewählten Instrument bzw. Fach sowie der Verfügbarkeit freier Plätze ab.

Monatliche Kursgebühren:

€ 110.- bei 30 Minuten Einzelunterricht pro Woche

€ 145.- bei 45 Minuten Einzelunterricht pro Woche

€ 180.- bei 60 Minuten Einzelunterricht pro Woche

Anmeldung: Zur Online-Anmeldung

 

 

 

 

GUITAR BOOT CAMP: Moderne Spieltechniken für Gitarre

 

Format: Wochenend-Intensiv-Seminar

Zielgruppe: GitarristInnen

Level: Fortgeschritten

Termine: 27.03.2020

Uhrzeit: 10-13 und 14-17 Uhr

Beschreibung: In einem gemeinsamen Intensiv-Seminar geben die beiden Gitarristen Conrad Schrenk und Fred Eisler ihr außerordentliches Know-how an interessierte GitarristInnen weiter. Die beiden langjährigen VMI-Dozenten veranschaulichen interaktiv ihren jeweils individuellen Zugang zu allen Anforderungen, denen sich moderne Gitarristen heutzutage stellen müssen. Dazu wird der kreative Bogen von der Imagination persönlicher Klangwelten und technischer Umsetzung am Instrument bis hin zur praktischen Anwendung in Improvisation, Komposition und Arrangement gespannt.

Moderne Spieltechniken, wie Hybrid Picking, Sweep Picking, Two Handed Tapping u.v.m., stehen ebenso auf dem Programm dieses Seminars, wie anwendbare Konzepte aus den musikalischen Bereichen Harmonielehre, Rhythmik und Klangästhetik. Conrad Schrenk und Fred Eisler geben zudem nützliche Tipps zur Gestaltung des Übungsalltags und zeigen anhand einiger Werke ihren persönlichen Zugang zur Musik und zur Gitarre im Speziellen. Innerhalb eines strukturierten Ablaufs wird genügend Raum für die Beantwortung von speziellen Fragen geboten. Zudem erhalten alle TeilnehmerInnen ein umfassendes Handout, begleitend zum Seminar.

Kursleitung: Die beiden Seminarleiter, Conrad Schrenk und Fred Eisler, sind seit fast zwei Jahrzehnten als Dozenten am VMI tätig und besitzen eine ebenso umfangreiche Erfahrung in der Wissenvermittlung wie in der konzertanten Aufführungspraxis, welche durch ihre Zusammenarbeit mit herausragenden Musikern und Bands - von Dean Bowman bis Falco - umfangreich dokumentiert ist.

Kursgebühr: € 270,00

Anmeldung: Zur Online-Anmeldung

 

 

 

 

GITARRE POPULARMUSIK: Fortbildung für klassische GitarristInnen

Format: Fortbildungsseminar

Zielgruppe: MusikschullehrerInnen, GitarristInnen und Studierende

Level: Mittel bis Fortgeschritten

Termin: 22.02.2020

Uhrzeit: 10-13 und 14-17 Uhr

Beschreibung: Beim Unterricht klassischer Instrumente gewinnt der popularmusikalische Anteil zunehmend an Bedeutung. In den dafür vorgesehenen Studiengängen zur Lehrerausbildung an Musikschulen und anderen Bildungseinrichtungen wurde diesem Umstand - vor allem in den Bereichen der Klanggestaltung, Rhythmik, Harmonik und Improvisation - bislang nur bedingt bis gar nicht Rechnung getragen. Gerade die Gitarre, die einen starken stilbildenden Einfluss auf die gesamte Entwicklung der Popularmusik ausübt, stellt daher viele LehrerInnen im Unterrichtsalltag vor große Herausforderungen.

Kursleitung: Seminarleiter Conrad Schrenk unterrichtet seit mehreren Jahrzehnten klassische Gitarre und E-Gitarre am Niederösterreichischen Musikschulwerk und kennt die Anforderungen, die ein moderner Unterricht an LehrerInnen stellt, wenn diese im Fach klassische Gitarre auch SchülerInnen mit Schwerpunkt E-Gitarre unterrichten sollen. In diesem Praxis-Seminar stellt der versierte Gitarrist und Pädagoge die jeweiligen Instrumente und Lehrinhalte gegenüber und arbeitet die Vielzahl der Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Instrumentengruppen anschaulich und systematisch heraus. Behandelt werden dabei auch Unterschiede der Bauart, Spieltechnik, Klanggestaltung, Literatur, Stilistik, Harmonik, Rhythmik, Improvisation sowie der Einsatz von Verstärkern, Effekten und digitalen Hilfsmittel für den Unterricht.

Kursgebühr: € 140,00

Anmeldung: Zur Online-Anmeldung

 

 

 

 

ANALOG/DIGITAL/HYBRID: Moderne Sound & Recording Techniken

Format: Seminar

Zielgruppe: GitarristInnen und MusikproduzentInnen

Level: Mittel bis Fortgeschritten

Termin: 17.05.2020

Uhrzeit: 10-13 und 14-17 Uhr

Beschreibung: Durch die im Zuge der Digitalisierung erfolgte technische Entwicklung haben sich auch die Aufnahmetechniken, speziell für die E-Gitarre, stark verändert. Während früher eine gute Gitarrenaufnahme an große Lautstärke gebunden war, kann man mittlerweile auch im Heimstudio mit relativ geringem Aufwand erstklassige Sounds recorden.

Wie man dabei am besten vorgeht und worauf man achten muss, ist Inhalt dieses Seminars. In praktischer Anwendung werden die besten digitalen Amp-, Boxen- und Mikrophon-Simulationen und Stompboxen ihren "echten" Vorbildern gegenübergestellt. Neben dem klanglichen Vergleich wird die sinnvolle gemeinsame Einbindung von digitaler und analoger Technik im Aufnahmeprozess ein weiteres spannendes Thema sein.

Kursleitung: Conrad Schrenk arbeitete mit vielen Größen der heimischen und internationalen Musikszene zusammen und zählt zu den technisch perfektesten Gitarristen Europas. Seine Zusammenarbeit reicht von Al Jarreau, Lionel Richie, Thomas Lang oder Falco über Wolfgang Ambros, Georg Danzer, STS und Wilfried bis zu Russkaja, Hallucination Company, Nouvelle Cuisine oder den Wr. Symphonikern. 2017 wurde der Ausnahme-Gitarrist unter die besten 100 Fusion-Gitarristen der Welt gewählt.

Kursgebühr: € 170,00

Anmeldung: Zur Online-Anmeldung

 

 

 

 

 

AFROCUBAN RHYTHMS FOR DRUMSET - Modul 1 & 2

Format: Semesterkurs

Zielgruppe: SchlagzeugerInnen

Level: Fortgeschritten (Vorkenntnisse lateinamerikanischer Rhythmen nicht erforderlich)

Uhrzeit: 19:30-21:00 Uhr

Termine Modul 1: Mittwoch, 19.02.2020 / 04.03.2020 / 18.03.2020 / 01.04.2020 / 22.04.2020 / 06.05.2020 / 20.05.2020 / 03.06.2020

Termine Modul 2: Montag, 17.02.2020 / 02.03.2020 / 16.03.2020 / 30.03.2020 / 27.04.2020 / 11.05.2020 / 25.05.2020 / 15.06.2020

Beschreibung: In diesen Kursen werden Rhythmen behandelt, die vorwiegend in der Karibik (Kuba, Puerto Rico, Dominikanische Republik u.a.) entwickelt wurden. Da die traditionellen Rhythmen dieser Länder von Percussionisten konzipiert wurden und mit Percussionsinstrumenten gespielt werden, wird in diesen Kursen vor allem die Adaption dieser Rhythmen auf das Drumset erarbeitet. Umgekehrt wird auch der Einfluss des Drumsets und die adaptierten Rhythmen auf die Musik dieser Stilistik ausführlich thematisiert. Weiters werden Methoden demonstriert, wie man dieses Vokabular in anderen Musikstilen - z.B. Jazz, Latin-Jazz oder Fusion - gezielt anwenden kann. Beide Kurse - Modul 1 und Modul 2 - können parallel oder unabhängig voneinander besucht werden.

Leitung: Harry Tanschek studierte an der Kunstuniversität Graz sowie am Berklee College of Music in Boston. Der vielseitige Drummer mit Spezialisierung auf brasilianische und lateinamerikanische Rhythmen  ist auf über 50 CD-Veröffentlichungen zu hören und arbeitete mit zahlreichen Musikern, wie z.B. Hal Crook, Chico Freeman, Bob Brookmeyer, George Garcone, Phil Woods, Mark Murphy, Sheila Jordan, Clark Terry, Lee Konitz, Doug Johnson, Grace Kelly, Alegre Correa, Gisele Jackson oder Andy Middleton zusammen.

Kursgebühr Modul 1: € 290,00

Kursgebühr Modul 2: € 290,00

 

 

 

 

BRAZILIAN RHYTHMS FOR DRUMSET - Modul 1 & 2

Format: Semesterkurs

Zielgruppe: SchlagzeugerInnen

Level: Fortgeschritten (Vorkenntnisse lateinamerikanischer Rhythmen nicht erforderlich)

Uhrzeit: 19:30-21:00 Uhr

Termine Modul 1: Mittwoch, 26.02.2020 / 11.03.2020 / 25.03.2020 / 15.04.2020 / 29.04.2020 / 13.05.2020 / 27.05.2020 / 10.06.2020

Termine Modul 2: Montag, 24.02.2020 / 09.03.2020 / 23.03.2020 / 20.04.2020 / 04.05.2020 / 18.05.2020 / 08.06.2020 / 22.06.2020

Beschreibung: Bossa Nova, Samba, Samba Cruzado, Batucada, Bajao, Partido Alto, Afoxe, um nur einige zu nennen, werden in diesen Kursen behandelt. Der Fokus liegt nicht nur auf dem Erlernen dieser Rhythmen, sondern auch darauf, sie soweit zu beherrschen, damit man sich freier bewegen und improvisieren kann, ohne das Idiom zu verlassen. Ein weiteres Hauptaugenmerk ist das typische Phrasing dieser Rhythmen, das in diesen Kursen intensiv behandelt wird. Weiters werden Stücke analysiert und zu Playalongs gespielt, um die Essenz dieser Musik ganzheitlich zu erfahren und aufzusaugen. Beide Kurse - Modul 1 und Modul 2 - können parallel oder unabhängig voneinander besucht werden.

Leitung: Harry Tanschek studierte an der Kunstuniversität Graz sowie am Berklee College of Music in Boston. Der vielseitige Drummer mit Spezialisierung auf brasilianische und lateinamerikanische Rhythmen  ist auf über 50 CD-Veröffentlichungen zu hören und arbeitete mit zahlreichen Musikern, wie z.B. Hal Crook, Chico Freeman, Bob Brookmeyer, George Garcone, Phil Woods, Mark Murphy, Sheila Jordan, Clark Terry, Lee Konitz, Doug Johnson, Grace Kelly, Alegre Correa, Gisele Jackson oder Andy Middleton zusammen.

Kursgebühr Modul 1: € 290,00

Kursgebühr Modul 2: € 290,00

Anmeldung: Zur Online-Anmeldung

 

 

 

 

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

 

 

 

 
VMI - Vienna Music Institute
Conservatory of Contemporary Music | Nobilegasse 23-25 | 1150 Wien | Austria | Tel: +43 (1) 786 04 92 | Fax: +43 (1) 786 04 92-15 | E-Mail: office@vmi.at
VMI - Vienna Music Institute | Impressum | contact us