DSC01640.jpg

KOMPOSITIONSPÄDAGOGIK

Studienbeschreibung

Als erste Institution in Europa führte das VMI bereits im Jahr 2010 einen eigenen Studiengang für Kompositionspädagogik ein, der mittlerweile auch an verschiedenen anderen Universitäten und Hochschulen angeboten wird. In Anlehnung an das längst etablierte Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) wurde dabei ein Studiengang entwickelt, der künstlerisch-kompositorische Aspekte mit pädagogisch-didaktischen Kompetenzen verbindet. Dieser führt nach einer Mindeststudiendauer von 8 Semestern zur/zum staatlich und international anerkannten Kompositionspädagog*in mit vielfältigen Betätigungsfeldern in Forschung, Lehre und Praxis. Abgeschlossen wird das Studium mit einer staatlich und international anerkannter Lehrbefähigung, die zur Lehrtätigkeit an verschiedenen Bildungseinrichtungen sowie weiterführenden Masterstudien befähigt.

Studienprofil

Der Schwerpunkt des Studiums liegt im künstlerisch-pädagogischen Bereich und bietet eine hochqualifizierte Ausbildung, die zur beruflichen Tätigkeit als Kompositionspädagog*in an Musikkonservatorien, Universitäten, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen befähigt. Neben individuellem Einzelunterricht in Komposition und der Einbindung in eine international ausgerichtete Community von Musikschaffenden, welche unter anderem innerhalb eines eigens eingerichteten Composer-Ensembles erfolgt, sind lehrplanmäßig verschiedenste praktische, theoretische und pädagogische Lehrveranstaltung Teil dieses Studiengangs. Die Aneignung praktischer Erfahrung im Praxis und Lehre bzw. Komponieren und Unterrichten, erweitern dieses Studium zu einer umfassenden und praxisorientierten Ausbildung auf höchstem Niveau.

Studienschwerpunkte

  •  Erstellen eigener Kompositionen für unterschiedliche Besetzungen;

  •  Erlernen grundlegender und erweiterter Kompositions- und Arrangementregeln;

  •  Auseinandersetzung mit Satztechnik, Stimmführung und Arrangementtechniken;

  •  Aneignung allgemein-musikalischer sowie musiktheoretisch-wissenschaftlicher Kenntnisse;

  •  Beschäftigung mit melodischen, harmonischen und rhythmischen Strukturen;

  •  Schulung des musikalischen Gehörs und Beschäftigung mit Akustik;

  •  Auseinandersetzung mit Medienrecht und Management;

  •  Entwicklung von Business Strategien und Marketingmöglichkeiten;

  •  Wissenschaftlichem Arbeiten mit speziellem Fokus auf Komposition;

  •  Arbeit mit computerunterstützten Kompositionstechniken und Multimedia;

  •  Auseinandersetzung mit Neuen Medien und Filmmusik;

  •  Wissenserwerb in Tonsatz, Kontrapunkt und Orchestrierung;

  •  Beschäftigung mit Studio- und Aufnahmetechnik sowie Mikrofonierung;

  •  Erlangung kompositorischer und künstlerischer Fertigkeiten am Klavier;

DSC01089.jpg

Studiendetails

Studienbeginn: Februar und September

Studiendauer: 8 Semester

Credits: 252 ECTS

Voraussetzungen: Praktische und theoretische Vorkenntnisse sowie eine Online-Anmeldung zur Aufnahmeprüfung (Audition). Personen aus Nicht-EU-Ländern benötigen bei Studienbeginn eine gültige Aufenthaltsgenehmigung (Studenten-Visa), welche nach erfolgreicher Absolvierung der Aufnahmeprüfung beantragt werden kann.

Vorstudien: Bereits zuvor an anderen Bildungseinrichtungen absolvierte Lehrveranstaltungen oder Studienjahre können für das Studium angerechnet werden und die Studiendauer entsprechend verkürzen.

Lehrende: Die Ausbildung erfolgt durch ein professionelles Team von international tätigen Musiker*innen, Komponist*innen, und Musikpädagog*innen sowie Fachpersonen aus der Musikindustrie, Kreativwirtschaft, Studiotechnik und Musikwissenschaft.

Curriculum: Studienplan / Studienverlaufsplan

Studienförderungen und Stipendien: Studierende haben gemäß den gesetzlichen Bestimmungen grundsätzlich Anspruch auf staatliche Studienförderung und Stipendien. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in unserem Studienbüro und den betreffenden Behörden (z.B. österr. Studienbeihilfebehörde, dt. BAföG usw.).

Auslandssemester: Die Verleihung der Erasmus Charter for Higher Education (ECHE) durch die Europäische Union ermöglicht Studierenden des VMI innerhalb ihrer Ausbildung mit finanzieller Unterstützung für die Dauer von 3-12 Monaten an einer Partneruniversität des VMI zu studieren. Zudem können geförderte Auslandspraktika bei verschiedenen europäischen Institutionen und Firmen der internationalen Musikwirtschaft absolviert werden.

Studienabschluss: Abgeschlossen wird das Studium mit einem staatlich und international anerkannten Studienabschluss. Die vom VMI ausgestellten Zeugnisse und Diplome sind lt. Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung jenen von staatlichen Universitäten und Hochschulen gleichgestellt, mit einem Bachelorstudium vergleichbar und berechtigen daher zu weiterführenden Masterstudien*.

Anschlussstudium: Im Rahmen eines Kooperationsabkommens mit dem ICMP-Institute of Contemporary Music Performance, einer in London ansässigen Partnerhochschule des VMI, besteht die Möglichkeit, die akademischen Grade Bachelor oder Master durch eine zwei Semester dauernde Studienzeit am ICMP zu erlangen und gleichzeitig wertvolle Erfahrungen in der Musikmetropole London zu sammeln.

Studiengebühren:

€ 120 einmalige Einschreibegebühr

€ 395 monatliche Studiengebühren

Details zu Studiengebühren und Stipendien

*Weiterführende Studien an anderen Bildungseinrichtungen richten sich nach der Verfügbarkeit freier Studienplätze sowie den Aufnahmebedingungen der jeweiligen Universität oder Hochschule, auf die das VMI naturgemäß keinen Einfluss hat, aber Unterstützung bei der Bewerbung, insbesondere an Partneruniversitäten und Partnerhochschulen, leisten kann.

Online-Anmeldung

Online-Anmeldungen zur Aufnahmeprüfung sind grundsätzlich jederzeit möglich, kostenlos und unverbindlich. Sie dienen zur Feststellung von praktisch-theoretischen Vorkenntnisse und ob diese ausreichend sind, um in den gewünschten Studiengang aufgenommen zu werden (anderenfalls können auch alternative Ausbildungsmöglichkeiten vorgeschlagen werden). Die Aufnahmeprüfungen finden in der Regel zu folgenden Terminen statt:

 

Für das Wintersemester (Studienbeginn September): Mai/Juni*

Für das Sommersemester (Studienbeginn Februar): November/Dezember*

Details zur Aufnahmeprüfung

*Alternativ dazu können auch davon abweichende Termine vergeben werden.